SGB 3 – § 120: Vorbeschäftigungszeit für das Übergangsgeld

Drittes Kapitel: Aktive Arbeitsförderung

Siebter Abschnitt: Teilhabe behinderter Menschen am Arbeitsleben

Dritter Unterabschnitt: Besondere Leistungen

Zweiter Titel: Übergangsgeld und Ausbildungsgeld

§ 120:Vorbeschäftigungszeit für das Übergangsgeld

(1) Die Voraussetzung der Vorbeschäftigungszeit für das Übergangsgeld ist erfüllt, wenn der behinderte Mensch innerhalb der letzten drei Jahre vor Beginn der Teilnahme

1.
mindestens zwölf Monate in einem Versicherungspflichtverhältnis gestanden hat oder
2.
die Voraussetzungen für einen Anspruch auf Arbeitslosengeld erfüllt und Leistungen beantragt hat.

(2) Der Zeitraum von drei Jahren gilt nicht für behinderte Berufsrückkehrende. Er verlängert sich um die Dauer einer Beschäftigung als Arbeitnehmerin oder Arbeitnehmer im Ausland, die für die weitere Ausübung des Berufes oder für den beruflichen Aufstieg nützlich und üblich ist, längstens jedoch um zwei Jahre.