Hallo zusammen,

wir haben da eine Frage an Euch, da wir uns hier selber nicht einig sind. Und zwar geht es um die Zeit, die Mitarbeiter im Unternehmen für ihre Besuche beim Betriebsrat aufbringen. Da alle MA der Zeiterfassung unterliegen, sind einige Gremiumskollegen der Meinung, dass die MA die Zeit beim BR als "Pause" ausstemplen müßten. Andere wiederum meinen, dass das als Arbeitszeit zu werten wäre und demnach nicht ausgestempelt werden müßte. Wer hat denn nun recht und auf Basis welcher rechtlichen Grundlage?

Wir hören von vielen MA, dass sie gerne mal zum BR kommen würden um ihre "Probleme" zu schildern, aber dann Angst hätten, dass die Vorgesetzten das mitbekommen würden, da man ja außerplanmäßig zur Pause stempeln würde.

Für Eure Aufklärung im Voraus vielen Dank.