Liebe Mitstreiter,

es besteht in unserem Betrieb noch keine BV zu Urlaubsregelungen, bisher lediglich eine einseitige Regelung des AG.
Jetzt haben die Mitarbeiter aufgrund einer Systemumstellung Ihren Urlaub mehrfach verschoben und wurden von der Geschäftsleitung angehalten, den Urlaub noch im November/Dezember zu nehmen, da für alle Mitarbeiter offiziell gilt, dass es keinen Übertrag auf das nächse Jahr gibt. Das war soweit für Alle als Ausnahme ok.

Nun haben wir erfahren, dass die Geschäftsleitung "auserwählten" Kollegen den Übertrag auf das nächste Jahr gestattet.

Auf unseren Hinweis, dass dies der Mitbestimmung des BR unterliegt, erhielten wir die Antwort, dass dies nur bei bestehender BV der Fall sei.

Dass hier grundsätzlich Handlungsbedarf besteht, ist völlig klar, aber wie sieht es mit diesem konkreten Fall aus?

Vielen Dank vorab an alle Unterstützer!