Ab januar 2015 kommt eins unserer BRM nach 1,5 Jahren Krankheit mit BEM wieder. Wir wissen, dass sie bei Bedarf bzw. wenn sie es sich zutraut auch in den Sitzungen teilnehmen kann. Allerdings ist uns nicht ganz klar, ob die Kollegin dann auch die selben Aufgaben übernimmt nach der Wiedereingliederung wie vor ihrer Erkrankung. Die Kollegin war Vorsitzende. Außerdem sind wir uns unsicher, ob sie dann ganz automatisch als Vollmitglied zählt oder dann ein Ersatzmitglied ist. Die interne Aufteilung des Gremiums hat sich natürlich mittlerweile geändert, so dass der Posten des Vorsitzenden und des Stellvertreters neu vergeben wurde.
Danke schonmal vorab für die Antworten!

LG
Linda