Hallo Kolleginnen und Kollegen,
bei uns können die Mitarbeiter durch Flexibilisierung der ARZ von 5 bis 10 Stunden eingeteilt werden, MTV.
Unser Nachtdienst hat eine Mindestarbeitszeit von 7,75 Std., geregelt über eine BV. Der Grund war bei Abschluss der BV, dass der ND nicht ständig wechselnde ARBZ hat und dadurch überhaupt keinen Rhythmus mehr findet. Jetzt will der AG aber die Anwendung der tariflichen Einteilung von 5-10 Stunden. Unserer wöchentliche ARBZ beträgt 38,75 Std. Wie soll so was gehen? Ich stehe auf dem Schlauch?
Vielen Dank für Eure Hilfe.
g8stro