In unserem Unternehmen steht zum Jahreswechsel ein Umzug einer kleinen Abteilung (vier MA) vom EG in den 1. Stock bevor. Die Leitung (infolge zu wenig Personal macht sie diesen Job ohne eine Höhergruppierung seit 10 Jahren) möchte nun während des Umzugs (genauer Termin wurde vom AG bisher nicht genannt....) zwei Wochen Urlaub (Bruder heiratet im Ausland) nehmen.
Der AG verweigert den Urlaub mit dem Argument "betriebsbedingte Gründe".
In unserer BV steht dazu "bei dringenden betrieblichen Gründen".
Die Kollegen sagen, sie würden den Umzug auch alleine schaffen. Man kann ja im Vorfeld alles mit der Leitung vor besprechen.
Greift hier das Argument des AG`s?
Vielen Dank für eure Antworten.