Hallo,
wir hatten gestern eine Schulung zum BetrVG. Dabei kam es zur Diskussion, ob ein freier Tag ein anerkannter Verhinderungsgrund ist. Die Meinungen gingen dabei auseinander. Auf der einen Seite kann im Frei nicht über die Mitarbeiter verfügt werden ( kein Direktionsrecht im Frei ). Auf der anderen Seite ist BR- Tätigkeit zumindestens nach dem ArbZG keine Arbeitszeit, ehrenamtliche Tätigkeit, und BRM bekommen die BR- Tätigkeit als Arbeitszeit anerkannt und im Gesetz auch nicht als Verhinderungsgrund benannt. Bisher haben wir einen freien Tag nicht als Verhinderungsgrund gesehen, also kein Ersatzmitglied geladen. Lagen wir damit falsch?