Ich suche handfeste Beschlüsse die festlegen, in welchem Zeitrahmen ( 12, 24, 36, 72, 96 Stunden ) Arbeitszeiten, zB. im Monatsdienstplan, über eine BV geändert ( angekündigt ) werden dürfen

Und

in welchen Zeitrahmen der AG Überstunden anordnen bzw. in welchem Umfang ein BR berechtigt ist über eine BV tägliche Arbeitszeitänderungen, wie zB. Verlängerungen, Verkürzungen der täglichen Arbeitzeiten, zu regeln.

Wir hatten hier im Forum mal ein ähnliches Thema, finde das jetzt aber nicht. Mich interessieren hier aber ehe die Beschlüsse von ArbG die besagen das X Stunden / Tage vorher Dienstplanänderungen vorgenommen werden dürfen bzw. kurzfristige Arbeitszeitverlängerungen / Verkürzungen unzulässig wären.

Ich habe da zwei Beschlüsse gefunden, weiss aber nicht ob die wirklich aktuell sind:

BAG, vom 17.01.1995, Az: 3 AZR 399/94
LAG Frankfurt, vom 13.01.2006, Az: 3 Sa 2222/04

Kennt jemand aktuellere Urteile / Beschlüsse?