Hallo,
bei uns gibt es eine Anweisung, dass (außer bei Langzeitkranken) der Jahresurlaub bis zum 31. 12. 2012 komplett zu nehmen ist. Dies wurde auch vom BR bestätigt.
Jetzt erfährt der BR, dass einige Mitarbeiter Urlaub "schreiben", an diesen Tagen aber auf Arbeit sind und sich die jeweilige Arbeitszeit auf das Zeitkonto schreiben lassen.
Gibt es da eine rechtliche Grundlage, wonach der BR das verhindern kann? Im Bundesurlaubsgesetz ist das so explizit nicht zu finden.
Vielen Dank für eine Antwort im voraus.
MfG, Steffen