Hallo Ihr lieben Mitstreiter.
Wir haben eine Abt. Dreherei / Fräserei in der Gruppenarbeit eingeführt werden soll. Zur Berechnung der Produktivität werden die Maschinen mit 65% eingerechnet und die Differenz muss über Nebentätigkeiten( z.B. Montagearbeiten, Bohren, Entgraten u.s.w.) erbracht werden. Da nicht immer genug Nebentätigkeiten vorhanden sind kommen die Koll. nicht auf Ihre %,. Somit muss die Bemessungsgrundlage der Maschinen anders bewertet werden. Wer hat Beispiele wie es bei Euch angewand wird und wer hat dazu eine BV?