Hallo zusammen,

ich bin als Betriebsratsvorsitzender neu gewählt worden. Zugegeben, ich hatte mir as alles anders vorgestellt. Aktuell sehe ich mich mit folgendem Problem konfrontiert: Mein AG zahlt Gehälter nicht vertragsgemäß; d.h. zu spät. Die Firma war schon einmal insolvent und nun bangt jeder darum, dass es wieder so weit ist.

Die Verträge sehen die Gehaltszahlung zum 15. des Folgemonats vor. Es gibt noch eine handvoll MA, die alte Verträge haben, wo die Zahlung vertraglich zum 01. des Folgemonats geregelt ist. Aktuell hat eine MA mit altem Vertrag 10% ihres Gehalts am 03. überwiesen bekommen, die restlichen 90% kommen laut AG-Aussage in Ratenzahlung.

Die Gehälter mit Zahlungsziel am 15. sind immer erst am 16., 17., 18. auf den Konten der Kollegen... Rechnungen werden nicht bezahlt, Lieferanten liefern nicht mehr usw.

Trotzdem sagt der AG immer nur "ja, es ist knapp. Aber von zweiter Insolvenz ist keine Rede."

MEINE FRAGE: Was kann ich als BR-Vorsitzender tun??
Mein AG akzepiert mich und meine BR Kollegen überhaupt nicht. Wir werden abgefertigt und bekommen keine Infos über die Situation usw.

Wer kann helfen? Wo kann ich nachgucken? Gibt es Hotlines? Wo kann ich mir vor allem RECHTLICHEN Beistand und Beratung einholen, die mein AG ernst nehmen MUSS?? Muss ich als BR eine Rechtschutsvers. haben um anwaltliche Hilfe in Anspruch nehmen zu können?

1000 DANk für eure Antworten!!

Gruß,
Mauricio