Wir sind ein nicht tarifgebundenes Unternehmen.Es gibt unterschiedliche Arbeitsverträge.
Bei einigen Mitarbeitern ist der Ausgleichszeitraum für Überstunden 52 Wochen, bei anderen 26 oder 13.
Nun haben wir eine Dienstvereinbahrung (die schon seit 2004 existiert, aber jetzt erst
wieder aufgefunden wurde) die sagt, das der Ausgleichszeitraum 13 Wo. ist.
Was ist nun entscheident, der Arbeitsvertrag oder die Dienstvereinbahrung??