Hallo,
ich bin's schon wieder mit einer neuen Frage!
Ich bin neu im Amt als BR-Vorsitzender und habe etwas nachzuholen.
In einer Abteilung wird von den Mitarbeitern selbst zum Jahreswechsel ein Urlaubsplan für den Sommerurlaub und zumindest für geplante Urlaube ab einer Woche Dauer erstellt.
Dieser Plan wird dem zuständigen Meister zur Ansicht gegeben und landet dann für jeden und zu jeder Zeit zugänglich zentral in der Abteilung. Der Meister interessiert sich nicht weiter dafür und belässt es dabei mal kurz draufzuschauen. Wie stehen in einem solchen Fall die Chancen der Mitarbeiter den Urlaub auch wirklich antreten zu können, falls es Probleme gibt? Ich habe mich schon im Netz und in Unterlagen umgesehen aber es ist immer hilfreich verschiedene Meinungen zu hören.