Neuer GF will jetzt während der angeblichen "Hoch-Saison" eine Urlaubs-Sperre, bzw. eine Urlaubsbegrenzung von ein paar Tagen einführen.
Unsere Branche ist Klima-, Heizung- und Haustechnik.
Davon betroffen sind die Wintermonate Nov.- März.
Der GF hat schon eine Zustimmung in Form einer BV angefordert.
Wir vom BR sind uns nicht sicher, ob wir zustimmen sollen,
da wir im Unternehmen auch viele Arbeitnehmer haben,
welche in Skiurlaub gehen wollen
und deshalb auch mal 3 Wochen Urlaub haben möchten.
Dazu kommt noch, das die Urlaubsplanung Anfang des Jahres gemacht wird,
womit auch für den AG / GF eine Ersatzplanung über Leihpersonal möglich wäre.
Gibt es dazu irgend welche §§ oder etwas in unserem Manteltarifvertrag der IG Metall?
Welche Stellung sollte der BR dabei einnehmen?
Was können Kollegen, die mit einer evt. BV nicht einverstanden sind dagegen Machen? (evt. §§)

Zusatz INFO: Betriebsferien gibt es auch nicht im Unternehmen