Hallo ihr Lieben!

Ich habe ein Problem: In unserem Betrieb gibt es eine BV-Sucht. Nun wurde gegen einen MA wiederholt der Vorwurf laut ein Alkoholproblem zu haben.

Ich habe aber den durchaus begründeten verdacht dass jemand(der auch noch BR-Vorsitzender ist) dieses Vermeintliche Alkoholproblem nur vorschiebt/erfindet um eine "alte Rechnung" zu begleichen.

Frage: Wie geht man dagegen vor? Welche schritte muss der AG bei einem unbegründeten verdacht gegen den Verdächtiger unternehmen?

Es Grüsst euch

Gregor