Guten Tag, folgender Fall: Abteilungsleiter geht in Urlaub und beauftragt einfachen Mitarbeiter, den Laden zu schmeißen. Es gibt einen förmlichen Stellvertreter, aber der steht nicht zur Verfügung, weil er auch noch für eine andere Abteilung arbeitet. Geht die Beauftragung? Wo sind die Grenzen? Im Arbeitsvertrag des beauftragten Mitarbeiter ist nicht von Weisungsbefugnis irgend jemand gegenüber die Rede. Danke für die Antworten!