Unser AG stellt für die Ferien in einigen Bereichen Aushilfen ein. Diese wurden bisher nach §14/1 mit dem Grund "Mehrbedarf während der Ferien" beim BR angehört und eingestellt. In der Stellenausschreibung werden diese als Ferienjob beschrieben.
Nun ist dem AG aufgefallen, dass er die Aushilfen dann nicht einfach verlängern kann bzw. nicht von §14/1 auf §14/2 wechseln kann und will diese Aushilfen für die Ferien nach §14/2 einstellen. Uns ist klar, dass eine zeitliche Befristung durchaus möglich ist, können wir aber trotzdem auf eine sachliche Befristung drängen da der Grund die Ferien sind und dies bisher auch immer so gehandhabt wurde? Der Hintergrund dazu ist, dass wir der ewigen "Befristerei" dadurch Einhalt gebieten wollen.
Noch ein Punkt: In der uns vorliegenden Personalplanung nach §92 sind auch nur Ferienkräfte geplant, keine weiteren Investitionen.