Wir sind seit Juni ein neu gegründeter Betriebsrat (15 Personen).

Der Betriebsausschuss bearbeitet die Anhörungen und stimmt diese ggf. zu.
I.d.R. sind Einstellungen positive Maßnahmen.

Wir haben das Problem, dass bei den Einstellungen i.d.R. das K.O Kriterium
angewandt wird: Wenn ihr nicht zustimmen wollt, dann ist die Einstellung fachlich begründet und ihr könnt dagegen sowieso nichts machen - diese K.O. möchten wir nicht einfach hinnehmen.

Nach § 95 haben wir noch keine Richtlinien definert.
Aktuell erarbeiten wir eine BV zum Thema Stellenausschreibungen und Einstellungen.

Nichtdesto trotz ist es unglücklich wenn interne Bewerber generell abgelehnt werden, mit der Begründung "És fand kein Gespräch mit dem internen Bewerber statt, da wir den Mitarbeiter kennen und wissen was er macht"...

Habt ihr Tipps oder wisst ihr wo man hierzu genauere Anleitungen finden kann? DANKE.