Hallo, bei uns im Call Center gibt es die sogenannte BSU (Bildschirmunterbrechung). Diese sieht wie folgt aus. Entweder jede Stunde 5 min oder alle 2 Stunden 10 min. In dieser Zeit kann der MA alles tun was er will. Auch Toilettengänge sollten versucht werden in dieser Zeit zu tätigen. Die Zeit wird abgerechnet. Nun übertreiben es manche Mitarbeiter mit der BSU und den Toilettengänge n so das der arbeitgeber entschieden hat das Toilettengänge immer zur BSU gehören. Das heisst wenn ein MA um 8 Uhr anfängt und um 8.30 zur Toilette geht, dürfte er um 9 uhr nicht mehr rauchen sondern muss bis 9:30 warten. Der MA muss sich somit immer entscheiden ob er auf Toilette geht oder sich mal ein Kaffee holt oder etwas zu trinken. Da ich nicht rauche habe ich kein Problem mit dieser Regelung. Meine Frage ist ob dies korrekt ist. Kann der AG dem MA dazu anweisen seine Toilettengänge innerhalb der BSU zu machen bzw. Nach derm Toilettengang wieder 1 Stunde warten zu müssen bis der MA rauchen darf, kann.

Danke