Hallo,
bei uns werden die wöchentlich zu verbrauchenden Nettoarbeitsstunden nach Umsatz berechnet. Darf der Arbeitgeber hier ohne Zustimmung des BR an der Schraube drehen? Wir hatten z.B bei 46 TSD Umsatz 181 Nettoarbeitsstunden, jetzt sind es nur noch 175 Stunden. Was kann man dagegen tun, denn es herscht große Missstimmung im Betrieb?