Hallo BR-Mitglieder.
Muss etwas weiter ausholen um zu meiner eigentliche frage zu kommen.
Eine gute bekannte und auch selber br-mitglied hat mir eine fast schon unfassbare geschichte erzählt. Sie glaubt nämlich, dass ihr brv abmachungen mit dem ag macht. Sie hat mich nun gefragt was sie machen soll. Ich habe ihr geraten, sie solle sich mit einem weiteren br-mitglied eine sitzung anstreben und dieses thema zur sprache bringen und gegebenenfalls einen neuen brv wählen. Denn ich glaube das vertrauen in den brv ist schon ganz schön verloren gegangen.

Das ist schon starker tobak. Doch nun zu meiner frage.

Sollte es sich bewahrheiten, dass der brv ohne zustimmung des gremiums abmachungen getätigt hat, kann man regressansprüche geltend machen?

Vielen dank für eure antworten