Hallo.
Als BrV eines Unternehmens, dessen Mitarbeiter auf Basis eines Werksvertrages in verschiedenen Firmen in verschiedenen Orten arbeite, möchte ich die Kolleginnen und Kollegen in diesen Firmen besuchen, um den Br vorzustellen, mich nach Problemen usw. zu erkundigen.Dies zusammen mit dem stellv.BrV.
Der Br hat diese Fahrt auf seiner letzten Sitzung beschlossen.
Das wir die erforderliche Zeit so gering wie möglich halten, ist klar undlogisch, das schrieb ich ihm bereits.
Nun ist unser Arbeitgeber der Meinung, wir müssten uns für diese Besuche einen, wie er sagt, "Zeitrahmen" setzen, er weist mich auf meine gesetzlichen Pflichten hin.
Habe ich irgend etwas verpasst, etwas im BetrVG überlesen???
Muss der Br sich selbst einen "Zeitrahmen" setzen???