Hallo liebe Kollegen und Kolleginnen,

habe nun das BetrVG hoch und runter gesucht, finde aber leider keine Antworten auf meine Fragen. Da es bei diesen Punkten zu Unstimmigkeiten im Gremium kommt, hoffe ich auf eure Hilfe.

Wir führen jeden Montag um 13:00 Uhr die regelmäßige BR-Sitzung durch.
Es kam nun schon öfter vor, dass BR-Mitglieder die Sitzungen früher verlassen haben. Selbst unser BRV macht während der Sitzung schon Zeitdruck, damit die Sitzung nicht so lange geht. Man wird teilweise richtig zu einer Entscheidung gedrängt. Da das meiner Meinung nach nicht in Ordnung ist, hat jemand einen Tipp für mich, wie man hier entgegenwirken kann? Darf ein BR-Mitglied eigentlich die laufende Sitzung verlassen?
Was muss hier beachtet werden?

Außerdem höre ich immer wieder im Betrieb Dinge, die während einer BR-Sitzung besprochen wurden. Dabei geht es nicht um Betriebsgeheimnisse, sondern um Dinge wie Abstimmungsergebnisse, wer gegen einen Antrag gestimmt hat, was allgemein in der Sitzung besprochen wurde, usw. Also eigentlich alles Dinge, die meiner Meinung nach niemanden etwas angehen. Dann kann man die Sitzung ja gleich öffentlich machen. Ich finde aber außer den Betriebsgeheimnissen keine Regelung bezüglich der Gespräche oder Entscheidungen, die während einer BR-Sitzung getroffen werden.

LG