Hallo,
Danke an alle für eure Antworten. Der Arbeitnehmer will eine Verringerung der bisherigen Arbeitszeit. Das Problem hierbei ist aber im Moment das der Arbeitgeber diesem Antrag zu stimmen würde, sagt aber gleichzeitig zum Arbeitnehmer, du bekommt deine Stundenabänderung aber mit dem Zusatz Befristung für ein Jahr....Hier weis ich als Betriebsratsneuling nun nicht soll er unterschreiben oder nicht, und was für Folgen hat die Befriestung der wöchentlichen Arbeitstage für ein Jahr?? Im gestellten Antrag wurden jeweils 3 Arbeitstage auf gerade und ungerade Wochen beantragt aber unbefriestet.Die Pflicht den Arbeitnehmer spätestens einen Monat über diesen gestellten Antrag schrieftlich zu informieren hat der Arbeitgeber nicht gemacht.