Liebe Foris, kann jemand hier Rat geben?

Der Arbeitgeber strukturiert um.
Kollegen, die bislang in ihrem Job X zu 30% Tätigkeit A gemacht haben, machen jetzt in Job Y zu 100% Tätigkeit A. Dem Betriebsrat hat die Personalabteilung mitgeteilt, dass es sich um eine Jobnamenanpassung handele und um eine Versetzung. Für beide  Jobs gibt es eine Stellenbeschreibung, die Stellenbeschreibung für Job Y ist allerdings noch im Entwurfsstadium.
In anderen Firmen ist Job Y wesentlich (ca. 30%) besser bezahlt als Job X.

Jetzt bekommen die Kollegen aber nur einen Änderungsvertrag in dem lediglich die Jobnamenanpassung  erwähnt wird.

Was wäre denn die Konsequenz, wenn im Änderungsvertrag der Kollegen auch die Versetzung erwähnt werden würde?
Und was bedeutet das für den Betriebsrat, wenn die Personalabteilung was anderes ankündigt, als sie dann durchführt?

Vielen Dank schon mal für Eure Aufmerksamkeit!
TRENDOMO