Hallo alle zusammen,

wir haben momentan folgendes Problem auf dem Tisch:

Neueinstellung eines MA als SPC Messer. Die paritätische Kommission hat das vorliegende Niveaubeispiel dazu noch nicht verabschiedet.
Erschwerend kommt noch hinzu, daß sich auf diese Stelle auch ein interner MA beworben hat und abgelehnt wurde, weil er die Voraussetzungen nicht mitbringt.
Der externe Bewerber hat eine Ausbildung und ist deshalb zwar qualifizierter als der interne Bewerber (25 Jahre im Betrieb), der "nur" angelernt ist und in der Kurzarbeit eine 6 monatige Weiterbildung absolviert hat aaaaaber die Stelle ist in dem Niveau so beschrieben, daß keine Ausbildung zwingend notwendig sondern eine Anlernphase von bis zu 6 Monaten ausreichend ist.
Ich sehe das so, daß wir die Zustimmung zur externen Neueinstellung verweigern sollten, weil das vom Arbeitgeber beschriebene Niveau offiziell eigentlich nicht existiert (da noch nicht verabschiedet durch die Pako) und das Motto "Aufstieg statt Einstieg" relevant ist.

Was meint ihr dazu?