Hallo,

darf der AG nachdem er eine 400,- Euro Nebenbeschäftigung genehmigt hat,
vom AN eine Erklärung zur Beschäftigung mit der Kopie der Entgeltabrechnung verlangen?
Der AN hat in seiner vorhergehenden schriftlichen Anfrage versichert, dass der Betrieb in der die Nebenbeschäftigung ausgeübt wird in keiner weise in Konkurrenz zum Betrieb steht und dass es sich um einen 400,- Euro Nebenjob handelt.
Ist das nicht ein Eingriff in die Privatsphäre wenn der AG die Entgeltabrechnung nachreichen soll?
Der AG beruft sich auf § 280 (Auskunfts-und Vorlagepflicht des Beschäftigten)
Ich hoffe Ihr könnt helfen.