Hallo zusammen,

ich habe eine Frage, wir alle kennen den § 4 ArbZG Ruhepausen.
Nun haben wir eine Forderung vorliegen, in welcher Arbeitnehmer die Pause als Zeitgutschrift/ Überstunde wünschen, da die Mittagspause nicht genommen werden konnte, wobei dies bei einer entsprechenden Planung zeitlich möglich gewesen wäre.

Und nun? Das ist doch strafbar?

Viele Grüße, Kritiker