Hallo,
in unserer Firma (IT-Dienstleister) versucht man den Kunden-Support "besser" zu strukturieren. Um die jetzige Tätigkeit der Kollegen genauer zu ermitteln, soll von den Interviewern ein "Gesprächsleitfaden" benutzt werden.
Folgende Fragen:
- ist auch solch "Gesprächsleitfaden" mitbestimmungspflichtig oder gilt dies nur bei einem "Fragebogen" ?
-Diese Interviews werden durchgängig von Personen geführt, die nicht Funktion eines Personalvorgesetzten haben. Würdet Ihr dann akzeptieren, wenn solche Fragen auftauchen wie "gefallen Euch Eure heutigen Tätigkeiten? Was sollte sich ändern?".
Ich würde solche Infos eigentlich nur an meinem Personalvorgesetzten geben...oder ist dies völlig in Ordnungm, wenn die Geschäftsführung diese Interviewer (das sind konkret in diesem Fall Projektliter) beauftragt hat.

besten Dank
Matwal