Hallo zusammen,

eine Kollegin ist zu einem Fehlzeitengespräch geladen.

Diese Kollegin wechselt in zwei Wochen ihre Abteilung und den Standort.

In diesem Fehlzeitengespräch, geht es wie der Begriff ja schon sagt um ihre Fehlzeiten. Der Vorgesetzte fragt in diesem Gespräch auch, ob die Arbeitsbedingungen oder das Umfeld dazu geführt haben das sie krank geworden ist.

Die Kollegin hat in einem damaligen Gespräch schon einmal gesagt, dass die Atmosphäre und der Umgang in der Abteilung ihr nicht gefällt. Aus diesem Grund hatte sie sich damals auch auf eine andere Stelle beworben, auf die sie nun wechselt.

Jetzt steht die Frage im Raum, ob sie beim Fehlzeitengespräch sagen soll, dass die Atmosphäre und der Umgang in der Abteilung sie krank gemacht haben.

Was haltet ihr davon, wenn sie dieses so zu Protokoll gibt?