Eine Kollegin kann durch das Hochwasser nicht zur Arbeit kommen, das Dorf ist völlig eingeschlossen und alle Straßen gesperrt. Sie hält telefonischen Kontakt zu unserem Arbeitgeber.( Wohnstätte für geistig behinderte Menschen)
Sie hat jetzt schon Minusstunden gesammelt. Muss sie diese nach arbeiten oder hat sie Anspruch auf Freistellung oder Lohnweiterzahlung?
Sie hat mich gefragt, weil ich BR-Mitglied bin.