Hallo,

ich werde vermutlich WA Mitglied werden. Da ich allerdings nur Ersatzmitglied des BR bin, kann ich ja keine BR Arbeit im eigentlichen Sinne machen.

Nun sind die offiziellen Regelungen für WA Mitglieder (auch für nicht BR Mitglieder) ja in §106 - §110 BetrVG geregelt.

Allerdings ist mir nicht klar, wieviel Arbeitszeit hier üblicherweise verwendet werden "sollte".
Die anderen WA Mitglieder sind gleichzeitig im BR und daher stellt sich für diese die Frage nicht.

Bei Sitzungsrythmus von 1 x monatlich, dürfte klar sein:

- Sitzung des WA
- Vorbereitende Sitzung

Für mich unklar ist jedoch die Zeit, die ich üblicherweise mit dem Sichten der Unterlagen verbringen "darf". Allein mit Jahresabschluss, Monatsabschlüssen sowie Bericht der Wirtschaftsprüfer kann man ja schon gut zu tun haben.

Hintergrund ist, dass ich davon ausgehe, dass der AG mir hier Steine in den Weg legen wird. (Erfahrung aus anderen BR Bereichen). Der erste Stein wird sein, dass wir die Unterlagen erstmal gar nicht bekommen. Aber da hat ja der Gesetzgeber zum Glück vorgesorgt und das wird sich mit Androhung von Einigungsstelle hoffentlich schnell erledigen lassen.