Hallo Kollegen,

habe da mal eine Frage, und werde versuchen, diese so zu formulieren, dass ich auch eine Antwort erhalten werde.

In unserem Betrieb/Firma (besteht in Deutschland aus 5 Niederlassungen) gibt es seit 6 Jahren einen BR. Demzufolge auch einen GBR. Dieser hatte unter anderem verschiedene Gesamtbetriebvereinbarungen abgeschlossen. z.B. Nacht- Sonn. und Feiertagszulagen.

Jetzt ist unser (neuer) Personalchef auf die Idee gekommen, uns den jeweiligen Zuschlag nur noch auf die Grundvergütung zu zahlen.
Auszug aus der Betriebsvereinbarung vom 11.06.2007:

(Sonntagsarbeit ist die an Sonntagen in der Zeit zwischen 00:00 Uhr und 24:00 Uhr
geleistete Arbeit. Für Arbeiten an Sonntagen wird ein Zuschlag in Höhe von 50% auf
die Grundvergütung gewährt.)

Wir haben bis dato, aber unsere Zuschläge aus den erechneten Gesamtbrutto, also inkl. Quali, Betriebszugehörigkeit, freiwillige Zulagen, immer bekommen.

Kann der jetzt, im Nachhinein einfach so, die Zuschläge kürzen???