Und wieder mal ...

seit 1 jahr diskutieren wir über arbeitszeitversöße am standort (480 ma). im juni waren es wieder (gesehen auf die anzahl der verstöße) 90, im mai waren es 180. denke als br ist hier der gesundheitsschutz eines jeden kollegen/in oberstes gebot. was ratet ihr mir (uns)? sollen wir die gewerbeaufsicht einschalten? eine mitteilung an die gf greift ja scheinbar nicht spürbar. wie wäre der ablauf mit der gewerbeaufsicht? auf hoffentlich gute tip`s
viele grüße luciano