Ich bin BR-Vorsitzende und auf unserer 1. Konsituierenden Sitzung haben wir beschlossen, zukünftig (wir sind 5 Mitglieder) 2 BR-Mitglieder zu den GBR Sitzungen zu schicken. Eine davon bin ich.
Ich bin Teilzeitbeschäftigt mit z. Zeit 5 Std./tägl. Arbeitszeit von 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr.
die Sitzung ist morgen und beginnt um 14.00 Uhr außerhalb unseres Betriebsitzes.
Nun wurde ich aufgefordert meine Arbeitszeit erst mit der Anreise zu der Sitzung zu beginnen. Also ca. um 13.30 Uhr. Ich würde dann ungefähr auf meine Arbeitszeit kommen.
Es sollen keine Überstunden anfallen. Ich kann mich damit nicht anfreunden, denn 1. habe ich genug Arbeit zu erledigen und 2. gibt es keine Vertretung für mich. Im BetrVg findet man viel zu dem Thema BR-Arbeit ist ehrenamtlich usw., aber wie sollte ich mich in diesem Falle verhalten?