Durch das Ausscheiden eines AD-Mitarbeiters wurde dessen Gebiet neu aufgeteilt. Dies beinhaltet eine zusätzliche Umsatzsteigerung des übrigen Außendienstes. Das Budget wurde bereits erarbeitet, aber dem AD nicht mitgeteilt. Er wurde vor die nackten Tatsachen gestellt.
Muss eine Umsatzerweiterung nicht vorher mit dem jeweiligen AD besprochen werden und muss dieser nicht dann diese Vereinbarung abzeichnen?

Wer kann uns hier helfen?