... auch in unserem Unternehmen scheint es "hip" durch eine Dauerpraktikantenstelle eine Festangestellenstelle ersetzen zu wollen.
Es handelt sich um eine Assitenzstelle. Der Bereich wurde vor Jahren (mit Assistenz) "outgesourct", vor 2 Jahren wieder (ohne Assitenz) "ingesourct". Seitdem gibt es in diesem Bereich einen Praktikanten (der die Aufgaben dieser Assistenz ausfüllt), dessen Praktikumszeit (von 3 auf 6 bzw. 9 Monate) auch jeweils einmal verlängert wird. Inzwischen steht nun (innerhalb von 2 Jahren) die "Einstellung" des 3. Folge-Praktikanten (in Folge auf dieser Stelle) ins Haus. Bei der letzten Verlängerung haben wir als BR schon eine "Festanstellung" "empfohlen".
Wir werden diesem Praktikanten letztmalig Zustimmen, möchten dieses aber entsprechend zum Ausdruck bringen ... gibt es für diese Sachverhalte Urteile die man ggf. zitieren kann ?

DANKE ! :-)