Hallo zusammen, mein Vorgesetzter hat mich zum Personalgespräch eingeladen, bei dem eine Kollegin aus der Personalabteilung dabei ist. Sowas gab´s noch nie, außer die Jahresgespräche unter vier Augen.

Was habe ich zu befürchten? Ich habe nach dem Thema gefragt, um das es geht. Die Antwort ist noch offen. Ich könnte mir jedoch vorstellen, dass ich gar keine Rückmeldung bekomme. Muss mir der AG den Grund des Gesprächs nennen oder könnte ich es ggf. sogar verweigern? Sollte ich einen Vertreter des BR zum Gespräch bitten? Sind das die Vorboten einer Abmahnung und wie muss sowas seitens des AG erfolgen?

Die Situation mit meinem Vorgesetzten ist kritisch. Seit ca. 1,5 Jahren mal mehr, mal weniger. Lob ist ein Fremdwort. I.d.R. hat er was zu meckern, was ich nicht richtig oder nicht fristgerecht gemacht habe oder wie man es grunsätzlich ganz anders machen könnte. Ich finde sein Verhalten mir gegenüber auffallend negativ. Gegenüber anderen Kollegen ist er deutlich positiver eingestellt. Ich bekomme z.B. keine Gesprächstermine oder sonst wenig Unterstützung.

Wer hat Rat zu bevorstehenden Gespräch?