hallo,
wir haben eine anfrage von kollegen. sie wollen nach einer "probestunde" supervision gerne weitermachen. gf sagt sie übernimmt die kosten,aber von den 5x 4 stunden sollen die hälfte arbeitszeit die andere hälfte privatzeit gerechnet werden. hälfte der kollg (10) weigert sich jetzt denn sie haben überstunden gemacht wenn es nötig war und sollen diese dann so wieder abgeben? sie machen die supervision ja nicht aus spass oder weil sie private probleme haben sondern damit das arbeiten besser (noch besser) wird.
kann die gf es trotzdem durchsetzten? zu ihren bedingungen?