Hallo zusammen,
wir (jeder Standort für sich) haben mit der Gew., AGVerband und unserem AG einen befristeten Vertrag, bzügl. 40 Std. Woche, keine Weitergabe von Tariferhöhungen..alles bis max. 10%. Diese sind nun erreicht.
Unser Konzenbetriebsrat hat nach einem Gespräch mit der GW diese beauftragt, ein Infogespräch bezügl. des weiteren Vorgehens von AG Seite mit dem AGVerband, AG und KBR zu vereinbaren. (Obwohl vertraglich geregelt ist, was nach Ablauf der Vereinbarung passiert--> zurück zum Chamie Tarif)
Nun sind in unserem BR nicht alle Kollegen von diesem Vorgehen begeistert, sondern befürchten, da die Gew. um diesen Termin mit dem AG bittet, den Eindruck von weiterer Verhandlungsbereitschaft (minus für die MA) zu signalisieren.
Kann der KBR solche Termine durch die GW vereinbaren, ohne ein Mandat der jeweiligen Standort BRs zu haben?
Vielen Dank für eure Antworten.
Gruss Katie