Hallo, ich bin seit zwei Wochen BRV und befinde mich gerade mitten in einem "Kräftemessen" von der GL. Außerdem ist durch die Neuwahl des BRV ein Generationenwandel eingeleitet worden - vom Abnickbetriebsrat, dem alles eigentlich wurscht war, zu einem BR, der anstrebt, verschiedene Dinge neu zu regeln und mit Elan anzugehen. In unserem BR sind jedoch noch zwei Mitglieder vertreten, die eher den Weichspülgang vertreten. Ich habe das Problem, dass ich als neugewählte BRV nicht weiß, ob ich für jedes Schriftstück, dass ich an die GL einen Beschluss benötige... muss ich jedes Schreiben vom BR beschließen lassen? Mittlerweile schreibe ich fast täglich 3-4 Schreiben an die GL wo es um verschiedene grundsätzliche Dinge geht, wie z. B. die Stellvertreterregelung. Auch habe ich eine Information an die Vorgesetzten der BR-Mitglieder geschrieben, in der kurz beschrieben steht, dass BR-Mitglieder ihre BR-Arbeit machen können und dass diese Arbeit Vorrang hat. Ich fühle mich mittlerweile verunsichert und weiß nicht, wie ich mich verhalten soll.