Hallo hier meine Frage :Ich BRV ( freigestellt) habe meinen Urlaub mit den Gremium des BR besprochen und geplant,habe (Meiner Meinung nach freiwillig ) den AG meine Urlaubszeiten mitgeteilt. Der AG wollte nun einen Urlaubsschein von mir um den Urlaub zu genehmigen,was er auch tat. Ich bin der Meinung der BR organiesiert sich selbstäddig so das der Urlaub im BR Gremium organiesiert werden sollte.Eine genehmigung des AG (Es könnte aber auch mal eine schikanöse Ablehnung des Urlaubantrages sein )halte ich für behinderung des BR (großzügig ausgelegt ,ich weiß )Reicht es nicht wenn ich den AG ca 2/3 Wochen vor meinen Urlaub dieses Mitteile.