Hallo, unser Betriebsrat wurde vor 18Monaten gewählt (3Personen). Unser Schichtleiter ist der Betriebsratvorsizzender, sein Vertreter ist gleichzeitig auch der Vertreter der Instandhaltung und der andere ist ein Instandhalter. Leider haben diese Kollegen bis heute alles für die AG unterschrieben. Wir gingen immer leer aus. Ist ja auch bei einer neugegründeten Firma normal, jeder will einen Festen Vertrag und schleimen so viel es geht und wir können nur zusehen und zu ungerechten Betriebsvereinbarungen weiter arbeiten. Das ist aber nicht das Problem.

Das Problem: Der vertreter vom BRV ist vor kurzem zum stellvertretendem Werksleiter ernannt worden. Da wir denen sowieso nicht trauen, ist es jetzt sogar noch schlimmer geworden. Er wird, so wie immer, den Werksleiter unterstützen. Können wir keinen Antrag oder sonstiges stellen, damit er zurücktreten soll. Immerhin kann er ja nicht beide Seiten vertreten? Wie sieht es aus?