Bin als BR Mitglied neuerdings Mo-Mi im benachbarten Ausland eingesetzt, obwohl die BV-vors. dies weiss und sie meine Termine kennt arrangiert sie die Sitzungen, die mich unmittelbar betreffen, immer dann, wenn ich weg bin, so dass ich nicht einmal mehr eine Einladung erhalte.

Dabei habe ich gesagt, dass ich in jedem falle eine einladung nebst der Agenda rechtzeitig haben will, damit ich evtl. mich in den Flieger setzen und teilnehmen kann, der Flug dauert auch nur 70 Minuten, insofern waere es leicht zu realisieren.

Habe ich recht, muss sie mich rechtzeitig einladen und erst nach meiner Absage darf sie Nachruecker einladen oder muss ich es akzeptieren, dass ich nicht teilnehmen kann ?

Die Begruendung ist dann immer die, es haette kurzfristig eine ausserord. Sitzung anberaumt werden muessen, doch neuerdings finden eben nur noch solche Sitzungen statt !!!

Anm.: "Verhindert" bin ich ja nur, wenn ich Urlaub, Krank, oder selbst wegen Arbeitsueberlastung nicht teilnehmen kann und absage .... aber doch nicht wenn ich voruebergehend an anderer Stelle im Konzern taetig bin, oder ?

Danke
jugo