Hallo Kollegen,

in unserer Firma soll die Arbeitszeit um eine Stunde nach hinten verlegt werden (jetzt von 6:00 bis 15:00 ab demnächst von 7:00 bis 16:00). An der wöchentlichen Arbeitszeit ändert sich nichts.
Laut §87 (1) Abs.2 hat der BR ein Mitbestimmungsrecht. Darf der BR desshalb (er möchte ja die Interessen der AN vertreten) eine Umfrage zu diesem Thema unter der betroffenen Belegschaft mittels Liste machen, oder kann der AG das verbieten (bzw. ist das überhaupt erlaubt)? Auf der Liste würde sich nur eintragen wer es will und einen Haken setzten bei "JA" bzw. "NEIN".