Unsere Betriebsratsvorsitzende ist seit zwei Monaten im Mutterschutz. Sie besteht darauf, dass sie ihr Mandat nicht niederlegt. Sie beruft aber nur Sitzungen ein, wenn Sie den Geschäftleiter unterstützen kann. Bei anderen Problemen, schweigt sie, oder duldet sie, dass der Geschäftsleiter gegen verschiedene Gesetze verstößt. Die Mehrheit des Gremiums ist auf Ihrer Seite, bzw. schweigt. Welche Möglichkeiten und Gesetze gibt es.