hallo zusammen,

hier meine Frage: Sozialauswahl, Kriterien sind sehr allgemein, Betriebszugehörigkeit, Unterhaltsverpflichtungen, Lebensalter. Kein Kriterium hat eine höhere Wichtung?! -> es gibt kein gesetzlich vorgegebenes Punktessystem. wonach richten wir uns, wenn wir bei einem Punktesystem, das vom Bundesarbeitsgericht anerkannt wurde, "Punktgleichstand" haben (Betriebszugehörigkeit wiegt das Lebensalter auf)? und wie genau muss der Arbeitgeber die Unabkömmlichkeit erklären - reichen besondere Fähigkeiten oder müssen Qualifikationen nachgewiesen werden (ausgewogene Personalstruktur ausgenommen).

vielen dank