Halloele!
Eine von uns als WV als mangelhaft beanstandete LIste würde gerne nicht nur den Mangel (fehlende Zustimmung eines Bewerbers) beheben, sondern auch noch einen weiteren Kandidaten mit auf die Liste nehmen.
Die Frist zur Einreichung von neuen Listen ist abgelaufen.

Neue Stützunterschriften würde die Liste schnell beschaffen können. Trotzdem sträuben sich meine Nackenhaare...das geht weit über eine Mängelbeseitung hinaus und gleicht IMHO mehr dem Einreichen einer neuen Liste...
Auf welcher Grundlage kann ich das Ansinnen annehmen/ablehnen?

Ein Vorschlag war den fehlenden Kandidaten als Mangel nach §8 Abs. 2 1. WO einzustufen - eine gewagte Interpretation, wie ich finde ;)