Hallo zusammen, vielleicht könnt ihr mir helfen. Einige unserer MA sind "ausgeliehen" an einen Auftraggeber. Diese haben nun ein Problem mit ihrem Vorgesetzten. Er holt sich die MA einzeln zum Gespräch und "putzt" sie wegen Nichtigkeiten runter. Setzt sie mit allem möglichen unter Druck und stellt nun auch Zielvereinbarungen aus. Meine Frage ist nun, wenn die Kollegen zum Gespräch "antreten" müssen, ist es dann möglich auch zu zweit rein zu gehen. Im Nachhinein wird vom Vorgesetzten nämlich alles verdreht und der Kollege steht im Regen. Leider ist nur das Problem, das kein BR-Mitglied vor Ort ist, aber die Kollegen einfach nicht mehr diese Einzelgespräche führen wollen.
Kann der Vorgesetzte Zielvereinbarungen einfach so ausstellen oder müssten die nicht mit dem BR abgesprochen werden.
Wäre super wenn ihr uns da helfen könntet, da wir leider noch nicht so ganz fit sind.
Danke und Gruß
rienchen