Hallo!

Meine Frage bezieht sich auf die Formulierung bei Beschlüssen.
Ich habe ein kleines Verständnisproblem mit der Bezeichnung "Wortlaut". Bedeutet das, dass ich 1 zu 1 das niederschreiben muss, was das Mitglied gesagt hat.
"Z.B. "Ich stelle den Antrag auf Beschluss, über die Einstellung von XY als ZZ befristet für einen Zeitraum von ... bis ... ."

Der Vorsitzende stellt zuvor die Beschlussfähigkeit fest."

Oder reicht diese Form:
"Das Gremium diskutiert in seiner Sitzung vom ... über den Antrag der GL Frau/Herr XY als ... einzustellen. Frau XY soll hierbei die Aufgabe ... übernehmen. Die Bewerbungsunterlagen werden geprüft.
Es kommt zur Abstimmung.
Der Vorsitzende stellt zuvor die Beschlussfähigkeit fest.
"


Ist Wortlaut = Wortwörtlich?

Vielen Dank schon einmal!